Leiharbeit: BAG-Urteil und die Risiken für den Mittelstand

Der DGB hat geklagt, das Bundesarbeitsgericht hat entschieden und das Urteil kürzlich begründet. Die Vhristlichen Gewerkschaften wurden für tarifunfähig und die für die Zeitarbeit abgeschlossenen Tarifverträge für ungültig erklärt. Laut Urteilsbegründung „ex nunc“, allerdings stehen die Sozialversicherer bereits auf der Matte und erheben Ansprüche zurück bis Dezember 2005.

Welche Konsequenzen hat das:

1. Hunderte bis Tausende ZA-Unternehmen werden auf Grund der Nachzahlung in die Insolvenz und Tausende interne und externe Mitarbeiter in die Arbeitslosigkeit getrieben.

2. Auf Grund der im Arbeitnehmerüberlassungsgesetzt (AÜG) verankerten Subsidiärhaftung sind mit der Insolvenz der Verleiher zum Schutz der Leiharbeiter sofort die Entleihbetriebe in der Haftung, d.h. hinsichtlich Forderungsausfällen und Übernahmen von Leiharbeitern kommen exorbitante Kosten auf sie zu.

3. Zu beurteilen wie sich dieser Flächenbrand auf die Binnen-, europäische und Weltwirtschaft auswirkt vermag ich nicht zu beurteilen; das ist nicht mein Fachgebiet. Allerdings wird, wenn die Konsequenzen so eintreten wie momentan erwartet, Deutschland in einigen Jahren wirtschaftlich im hinteren Mittelfeld landen.

Nennt man das einen Pyrrhussieg? Dieser Kreuzzug im Namen der gerechten Sache hinterlässt verbrannte Erde. Der DGB wird den Mitgliederschwund damit nicht aufhalten. Realpolitik wäre angesagt, ein konstruktives Miteinander und: Demokratie! Hat man eigentlich schon mit den Betroffenen gesprochen, also den Leiharbeitern und den Entleihbetrieben? Vielleicht wollen die das alles nicht?

Die Konzerne werden sich durch teure Anwälte und ihre Lobbyisten schon entsprechend absichern. Aber der Mittelstand muss sich jetzt schon Gedanken machen, wie es wirtschaftlich und personalpolitisch weitergeht, wenn im nächsten Schritt Equal Pay eintrifft. Sie sollten sich jetzt schon strategisch ausrichten und in Richtung Personalmarketing und Employer Branding denken.

http://www.mittelstandsblog.de/2011/03/deutscher-bundestag-experten-uneinig-uber-leiharbeitsmarkt/#more-56042

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s