Employer Branding – Werden Sie zum begehrten Arbeitgeber

Der Begriff des „Employer Branding“ tauchte meines Wissens etwa um 2008 erstmals in Erscheinung. Würde auch gut zur damaligen „Bewerberkrise“ passen, als der Arbeitskräfte-, Fach- und Führungskräftemangel in der Boomphase mehr als akut wurde.

In früheren Artikeln ging ich schon auf die Wichtigkeit eines professionellen, ganzheitlichen Personalmarketings ein. Gerade meine Lieblingszielgruppe der „Hidden Champions“ hat hier ein enormes Potenzial, aber auch großen Nachholbedarf. Eigentlich stimmt hier alles: Erfolg, Marktstellung, Cash Flow, allein der Bekannheitsgrad, bedingt durch die B2B-Konstellation, ist bewerberseitig nur lokal-regional gegeben. Überregional sind diese Unternehmen weitgehend unbekannt.

Was ist Employer Branding? Branding kommt vom engl. brand = Marke, somit kann branding mit Markenbildung/Markenpflege übersetzt werden. Ziel ist es, den Arbeitgeber (employer) auf dem Arbeitsmarkt zur begehrten, attraktiven Marke zu machen und hochkarätige Kandidaten anzuziehen.

Wenn Sie Mr. Google fragen, bekommen Sie spontan fast 1 Million Treffer. Natürlich haben sich schon namhafte Beratungsfirmen des Themas angenommen, Akademien gibt es auch schon. Aber aufgepasst: Teuer ist nicht gleich gut und schon lange nicht nachhaltig. Es geht auch einfach, kostengünstig UND effektiv. Aber dazu mehr in weiteren Artikeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s