Walt-Disney-Strategie: Optimale Entscheidungen treffen

Walt Disney war berühmt für seine weisen und weit reichenden Entscheidungen. Als man seine Vorgehensweise analysiert hatte, leitete man daraus diese Strategie ab. Es ist im Prinzip ein Rollenspiel, das auch einzeln durchgeführt werden kann. Man formuliert eine Aufgabenstellung und nimmt nacheinander folgende 4 Positionen ein:

Bevor man beginnt, analysiert, definiert und formuliert der Neutrale die Aufgabe.

  1. Der Träumer ist subjektiv orientiert und enthusiastisch, aber unfähig, ein objektives Urteil zu fällen.
  2. Der Realist nimmt einen pragmatisch-praktischen Standpunkt ein, entwickelt Aktivitätenpläne und untersucht die notwendigen Arbeitsschritte, -mechanismen und Voraussetzungen. Er ist der (Projekt-)Manger.
  3. Der Kritiker fordert heraus und prüft die Vorgaben der anderen. Ziel ist konstruktive und positive Kritik, die mögliche Fehlerquellen identifizieren hilft. Er hilft uns, grobe Fehler zu vermeiden.

Zum Schluss kommt wieder der Neutrale zu Wort. Er fasst zusammen, schlussfolgert und resummiert das Ergebnis. Sollte kein befriedigendes Ergebnis herauskommen, beginnt die Runde von Neuem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s